„Och nee. Ausgerechnet heute!“

Am 1. Dezember geht der grummeligen Spinne Karl-Heinz die Fliege Bisy ins Netz: ein vorzüglicher Festtagsbraten, der, nach Spinnenart zum Paket verschnürt, bis Heiligabend im Netz baumeln soll. Bisy bleiben 24 Tage, um Karl-Heinz von seinen Festtagsplänen abzubringen. 24 Tage, um der Spinne so richtig auf die Nerven zu gehen und mit frechen Ideen abzulenken – wie es einst Scheherazade mit dem König gelang. Denn Bisy ist eine äußerst kreative Gefangene, die gleichermaßen mit List und Mitgefühl agiert. Eine ziemlich außergewöhnliche, spannende und herzerwärmende Geschichte für die Adventszeit.
 

Große Freude!

Zur Uraufführung am 18. November reiste der Autor Kai Pannen an und signierte seine Bücher nach der Vorstellung bei uns im Foyer! Die Bücher sind bei uns an der Abendkasse erhältlich.

Regie: Werner Hildenbrand
Bühne: Julius Semmelmann
Kostüme: Heike Betz
Licht und Ton: Ronald Kropf
Maske: Yvetta Wontroba

Es spielen:
Anne Christoph/Michaela Proebstl-Kraß, Ulrike Gbanou-Tix, Michael Pöhlmann, Ute Schlüchtermann