16. Bayreuther Gespräche 2021

Am 29. September jährt sich zum 77. Mal der Todestag von Wilhelm Leuschner (15.6.1890 - 29.9.1944). Er wurde von den Nazi-Schergen in Berlin-Plötzensee in der Todesbaracke des Zuchthauses durch den Strang ermordet. Dieses historische Datum nimmt die Wilhelm-Leuschner-Stiftung seit 2005 zum Anlass für Veranstaltungen im Rahmen ihrer Traditionsreihe "Bayreuther Gespräche". Diese finden heuer zum ersten Mal in der Studiobühne statt.

Das Programm ist in Kooperation mit einer Künstler- und Künstlerinnen-Gruppe aus Berlin und Leipzig entstanden und ist die Uraufführung eines Stücks mit Musik anhand von Texten aus dem politischen Lebens von Wilhelm Leuschner. Eine anschließende Diskussionsrunde setzt sich mit der Bedeutung Leuschners für unsere heutige Zeit auseinander. Im Dialog mit dem Publikum soll diese Fragestellung erörtert werden.
Schirmherr: Oberbürgermeister Thomas Ebersberger

Für die Teilnahme an der Veranstaltung bitten wir um schriftliche Anmeldung und Angabe des Impfstatus per Mail an
post@wilhelm-leuschner-stiftung.de
 
Die Vermessung der Demokratie - Ein Leuschner-Portrait

Wer war der Mann, der das zivile Netzwerk um das Attentat des 20. Juli herum aufbaute? Im Schatten der militärischen Verschwörung um Stauffenberg war deutschlandweit eine gewerkschaftsnahe Untergrundbewegung aktiv, ohne die der Umsturz nicht hätte begonnen werden können.
Wilhelm Lesuchner war der Kopf der Untergrund-Gewerkschaft während der NS-Diktatur. Er war für den Fall eines geglückten Hitler-Attentas als Vizekanzler vorgesehen. Doch schon als populärer hessischer Innenminister gehörte er zu den engagiertesten und lautstärksten Verteidigern der deutschen Demokratie gegen den aufkommenden Nationalsozialismus.

Ein Mosaik aus größtenteils noch unveröffentlichen Originaldokumenten, verbunden mit Kompositionen für Violine und Klavier, fügt sich zum Bild einer beeindruckenden Persönlichkeit zusammen.

Schauspiel: Jan Uplegger
Violine: Yumiko Tsubaki
Klavier: Maria Hinze
Regie. Mitschiko Tsubaki
 
MI
29
SEP
Premiere19.00 Uhr, Hauptbühne
Die Vermessung der Demokratie
Ein Wilhelm Leuschner - Portrait
  • Karten noch nicht erhältlich